Dialoge von Marienthal

Fachtag 2019 für Arbeits- und Fachanleiter und -leiterinnen

Der Erfolg sozial-ökonomischer Betriebe hängt zu einem guten Teil von der Qualität der Arbeits- und Fachanleitung ab. Mit Unterstützung durch arbeit+ Österreich, arbeit+ Wien, arbeit+ Niederösterreich und arbeit+ Burgenland bot mit dem Fachtag sozialintegrativen Betrieben eine Möglichkeit des Dialogs und der Weiterbildung in diesem Bereich.

Ort

Gemeindezentrum Gramatneusiedl

Die Veranstaltung fand am 19. August im Gemeindezentrum der Marktgemeinde Gramatneusiedl statt. Die in der heute revitalisierten Arbeitersiedlung Marienthal durchgeführte bedeutende Forschungsstudie Die Arbeitslosen von Marienthal sowie das Museum Marienthal bildeten den Anstoß für diese Dialog-Reihe des s.

Programm

DSA Andreas Thienel

Zu Beginn begrüßte der Gründer des Vereins , DSA Andreas Thienel, die fast einhundert teilnehmenden Arbeits- und Fachanleiter sowie Projektleiter und -leiterinnen.

Mag. Thomas Schwab

Als erster Referent stellte Mag. Thomas Schwab, geschäftsführender Gemeinderat in Gramatneusiedl, die Geschichte und Bedeutung der Marienthalstudie vor. An ausgewählten Befunden aus der Studie erläuterte er, was Arbeitslosigkeit für die Betroffenen bedeuten kann.

Mag. Georg Engel

Der Obmann des Vereins , Mag. Georg Engel, führte moderierend durch das Programm und die jedem Vortrag angeschlossenen Dialogrunden.

Claus Ludwig, DSA Wolfgang Richter Claus Ludwig

Nach einer kleinen Pause erzählte Claus Ludwig, der als einer der wenigen alle Stufen vom Transitarbeiter über Fachanleiter zum Bereichsleiter durchlaufen hatte und heute SÖB Gesamtverantwortlicher ist, von den Anforderungen an die Arbeits- und Fachanleitung.

DSA Wolfgang Richter

DSA Wolfgang Richter (Vergabeabteilung der Landesgeschäftsstelle des AMS Wien) sprach anschließend über die Entwicklung des Berufsbildes der Arbeits- und Fachanleiterinnen und -leiter in den letzten dreißig Jahren.

Mag. Miriam Sehn

Miriam Sehn (Diplomandin an der Universität Graz) hat sich in einer Studie wissenschaftlich mit dem Profil der Anforderungen an Fachanleiter und -leiterinnen auseinandergesetzt und stellte die Ergebnisse in ihrem Referat vor.

Birgit Deutschmann, Mag. David Keiner, Mag. Georg Engel

Die kulinarische Verpflegung der Anwesenden zu Mittag wurde von wien work Gastronomie zur vollen Zufriedenheit aller erbracht. Das während der gesamten Tagung zugängliche Snack- und Getränkebuffet fand ebenso großen Anklang.

Mag. David Keiner

Nach der Mittagspause, in der auch ein Besuch des Marienthal Museums möglich war, gab der Arbeitspsychologe Mag. David Keiner Einblick in den Schaltplan unseres Gehirns und in den Werkzeugkasten der positiven Psychologie.

Mag. David Keiner, Birgit Deutschmann

„Den Esel am Schwanz ziehen“ war der provokative Ansatz, den Birgit Deutschmann, Lebensberaterin und Business Coach, als Werkzeug für Arbeitsanleiter und -leiterinnen vorstellte.

Verpflegung am Buffet

Nach der letzten Dialogrunde konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Getränken und Knabbereien noch Kontakte vertiefen und den Tag ausklingen lassen.

Ausklang

• Verein zur Unterstützung von arbeits- und erwerbslosen Menschen

ZVR 856421746

A-1150 Wien, Markgraf-Rüdiger-Straße 13